27. April bis 7. Mai 2024

9 bis 18 Uhr
Veranstaltungsort:

Maimarktgelände Mannheim

Öffnungszeiten Verwaltungsgebäude

Mo - Do: 8 bis 17 Uhr, Fr: 8 bis 15 Uhr

Pressemitteilungen

PM 08 / 05.04.2023 Tierische Stars hautnah!

Spannende Reitwettbewerbe und Verbraucherinfos direkt vom Züchter: Auf dem Maimarkt Mannheim erlebt man vom 29. April bis 9. Mai Pferd, Kuh, Ziege und Co. aus nächster Nähe.

Tierschauen sind seit über 400 Jahren Tradition und Attraktion des Maimarktes. In den Tierschauzelten und auf dem Turnierplatz zeigen Tierzuchtverbände, wie moderne Landwirtschaft funktioniert, und dass Milch, Eier und Honig hochwertige Naturprodukte sind. Kinder erfahren, wie Kühe und Ziegen gemolken werden, und was beispielsweise bei der Haltung von Kaninchen alles zu beachten ist. Im MVV Reitstadion warten hochkarätige Wettbewerbe mit Olympiasiegern und den besten Nachwuchsreitern.

Tierlehrschauen vom 29. April bis 9. Mai

Ein nachhaltiger Garten!
Eine Erholung fürs Auge ist die schöne Teichlandschaft der Garten- und Landschaftsbau-Azubis der Stadt Mannheim. Die Gestaltung der Gartenanlage stand dieses Jahr ganz im Zeichen der Nachhaltigkeit: Mauern und Beläge wurden ausschließlich aus recycelten Materialien hergestellt – zum Beispiel aus Natursteinen von alten, abgebrochenen Bauwerken oder aus Betonwerksteinen, die von Bauvorhaben übrig geblieben sind. Ein Bachlauf, der mit Wasser aus einem Brunnen gespeist wird, und eine Bepflanzung, die sich auf die veränderten klimatischen Bedingungen einstellt, runden die Gartenanlage ab.

Mutter-Kühe mit Kalb
Kühe gehören zum klassischen Bild des Bauernhofs einfach dazu. Doch Kuh ist nicht gleich Kuh! In Halle 44 können Besucherinnen und Besucher Bekanntschaft mit einer Hinterwälder-Kuh mit Kalb und mit einer Limpurger-Kuh mit Kalb schließen und sich direkt vom Züchter über Unterschiede und Gemeinsamkeiten der beiden Rassen aufklären lassen.

Fleißige Bienen – süßer Honig
Wie wäre es mit köstlichem Honig aus eigener Herstellung? Beim Bienenzüchterverein Mannheim erhalten Interessierte alle wichtigen Infos zur Haltung der fleißigen Insekten. Im Schaukasten sind rund 3.000 Carnica-Bienen versammelt. Außerdem erläutern die Vereinsmitglieder die Handhabung von Imkerwerkzeugen wie Entdeckelungs-Geschirr, Abkehrbesen und Schleuder. Neben Honig und Kerzen werden auch Kosmetik-Artikel wie hautfreundliche Seife, Body-Lotion, Zahncreme sowie Shampoo mit Honig angeboten.

Es gackert und flattert
Ein Musterstall mit Auslauf zeigt in Halle 44, wie Geflügel artgerecht gehalten wird. Echt süß sind die Küken, die unter dem wärmenden Rotlicht piepsend im Streu scharren. Wer weiß, zu welchem Vogel welches Ei gehört? Wieso legt ein Huhn entweder braune oder weiße Eier? Fachleute vom Verband Badischer Rassegeflügelzüchter geben Auskunft und vermitteln Adressen von Züchtern, die z.B. Bruteier abgeben.

Ein Kaninchen als Haustier?

Kaninchen gehören nach Katze und Hund zu den beliebtesten Haustieren. In Halle 44 kann man die Prachtexemplare mit ihren Jungtieren bewundern. Manche der kuscheligen Freunde lassen sich gerne das Fell kraulen. Die Züchter geben Hinweise zu Futter und Pflege und erklären, wieviel Platz ein Kaninchen benötigt und wie schnell die Zähne wachsen.

Meckern und mähen
Fleisch, Käse, Milch, Zugtier und Gärtner – die Ziege war eines der ersten wirtschaftlich genutzten Haustiere des Menschen. Heute ist Ziegenmilch auch eine attraktive Alternative für Allergiker. In der Landschaftspflege haben die Ziegen eine neue Aufgabe gefunden, da sie Büsche und Bäume verbeißen, die Rinde schälen und somit zurückdrängen. In Halle 44 dürfen sich die Besucherinnen und Besucher auf die Walliser Schwarzhalsziege mit Zicklein freuen.

Warm- und Kaltblüter
Über alle elf Maimarkt-Tage können Besucher vier Pferderassen der Züchter aus Baden-Württemberg mit jeweils zwei Exemplaren aus nächster Nähe beobachten. Vorgesehen sind Schwarzwälder Kaltblut, Fjordpferde, Haflinger und als Warmblüter das Deutsche Reitpferd.

Tierschauen vom 29. April bis 4. Mai

Preisegekrönte Zuchttiere, stolze Züchter
Ob Pferde, Ponys, Kühe, Kälber oder Ziegen mit ihrem Nachwuchs: In den Tierschauzelten und auf dem Turnierplatz können Maimarkt-Besucherinnen und Besucher Arten- und Rassenvielfalt aus nächster Nähe erleben, Fragen stellen und vielleicht sogar beim Melken selbst mitanpacken. Bei den Tierbeurteilungswettbewerben werden die prächtigsten Tiere geehrt – ein Highlight für Züchter und Besucher!

Vollblut-Araber aus Marbach
Wallende Mähnen, raumgreifende Schritte, atemberaubende Eleganz: Der Auftritt der Vollblut-Araberstuten des Haupt- und Landgestüts Marbach auf dem Turnierplatz ist ein Höhepunkt für Pferdefans. Das arabische Vollblut gilt als älteste rein gezogene Reitpferderasse der Welt. Als Beduinenpferd wurde es geprägt von den harten Umweltbedingungen der arabischen Wüste und gezüchtet auf Ausdauer, Genügsamkeit und ein menschenfreundliches Wesen. Seit mehr als 500 Jahren führt das Haupt- und Landgestüt diese Tradition fort.

Tiere als Helfer der Polizei
Pferde sind von Natur aus scheue Tiere und ergreifen die Flucht, wenn sie Gefahr wittern. Im Polizeieinsatz müssen sie aber auch bei Bränden oder Explosionslärm Nervenstärke bewahren. Hunde sind aufgrund der dem Menschen überlegenen Sinneswahrnehmungen zu unentbehrlichen Helfern in der Polizeiarbeit geworden. Sie werden z.B. zum Aufspüren von Rauschgift, Waffen und Sprengstoffen, Blutspuren und Brandmitteln eingesetzt. Gemeinsame Einsatzsituationen mit Feuer, Böllerschüssen, Flatterbändern oder gewalttätigen Personengruppen verlangen Mut und Härte und werden intensiv trainiert. Auf dem Maimarkt zeigen die Polizeireiterstaffel und die Polizeihundeführerstaffel am 30. April und am 2. Mai Höhepunkte aus ihrem anspruchsvollen Ausbildungsprogramm.

Kinder präsentieren ihre Kälbchen
Am 30. April präsentieren Kinder aus landwirtschaftlichen Betrieben ihre Kälber auf dem Turnierplatz. Wie heißt das Tier? Wie alt ist es? Was frisst es am liebsten? Stolz berichten die Nachwuchszüchter aus dem Leben der Vierbeiner. Im Anschluss werden die Gewinner des Vorführwettbewerbs gekürt.

Maimarkt-Turnier vom 4. bis 9. Mai

Atemberaubende Reitwettbewerbe
Internationale Stars, Olympiasieger, Weltmeister, Talente aus der Region, Nachwuchs-Reiter und die besten Pferde: Das 59. Maimarkt-Turnier bringt Springen, Dressur und Para-Dressur der Spitzenklasse. Highlights sind das Maimarkt-Championat am 6. Mai, der Longines EEF Nationenpreis mit internationalen Springreiter-Teams am 7. Mai sowie Die Badenia – Großer Preis der MVV am abschließenden Maimarkt-Dienstag. Die Dressurprüfungen finden an drei Tagen statt. Die Dressur-Kür am 9. Mai wird zu Musik geritten. Bewertet werden unter anderem Rhythmus, die Harmonie zwischen Reiter und Pferd, Choreographie, Schwierigkeit der Kür, Musik und Interpretation.

Para-Equestrians: Sportreiter mit Handicap
Seit 2003 sind die Para-Equestrians fester Bestandteil des Mannheimer Maimarkt-Turniers. Damit hat sich Turnierchef Peter Hofmann mit seinem Team als „Vorreiter“ der Integration des Behindertensports einen Namen gemacht. Wie perfekt Mensch und Tier zusammenarbeiten, zeigt sich bei der Para-Dressur. Die ReiterInnen werden nach Art ihrer Behinderung klassifiziert und einem „Grade“ zugeordnet. Erleben kann man die „Paras“ vom 4. bis 6. Mai auf dem Turnierplatz II.

Die Termine 2023:
4. Mai bis 6. Mai – Dressurprüfungen für Sportreiter mit Handicap (Para-Equestrians)
5. Mai bis 9. Mai – Springprüfungen
7. Mai bis 9. Mai – Dressurprüfungen

Aktuelles Programm und Starterlisten unter www.maimarkt-turnier.de

 

info:
Maimarkt Mannheim
29. April bis 9. Mai 2023, täglich von 9 bis 18 Uhr
Infos und Vorverkaufsstellen unter www.maimarkt.de und unter Tel. 0621 42509-20

Ansprechpartner

Sylvie Brackenhofer
Telefon: 0621 42509-16

Julia Rubsamen
Telefon: 0621 42509-21


E-Mail

presse(at)maimarkt.de