PM 12 / 02.04.2014 Metropolregion: „Schätze“ vor der Haustür

In Halle 35 warten herrliche Ausflugsziele, wertvolle Anregungen, spannende Mitmachangebote, fachliche Beratung, wichtige Netzwerke und viel Spaß

Kultur, Wirtschaftskraft, Wissenschaft, Wohnwert und Erholung: Es lässt sich prima leben und arbeiten in unserer Metropolregion Rhein-Neckar (MRN). Sie stellt sich in Halle 35 als attraktiver, landschaftlich reizvoller, dynamischer und zukunftsorientierter Lebensraum vor. An den Messeständen warten Informationen für Radfahrer, Museumsbesucher, Festivalgänger, Eltern und Kinder, Bauwillige, Tierliebhaber, Energiesparer, Sportler, Hobbygärtner, Ausflügler und Weinliebhaber.

Täglich wechseln sich hier die Botschafter der schönsten Ausflugsziele der Region ab, um ihre Schlösser, Museen, Wanderwege, Ausstellungen und Natur- und Wildparks vorzustellen. Da wird gezaubert, gebastelt, geschnitzt, da werden Kräutersäckchen und Schuhe gefertigt, Besen gebunden, Spargel geschält, Wolle gekämmt. Eine Augenweide sind auch die Botschafter aus dem Tierreich. Mit „Metropolissimo“, dem Quiz in der Machart von „Wer wird Millionär“, können Maimarktbesucher auf unterhaltsame Art testen, wie gut sie sich in der Region auskennen. Groß ist der Fundus an aktuellem Infomaterial, Schwerpunkte sind der Freiwilligentag und das Gastgeberbuch der „Sofatouristen“.

Bewegung aller Art verheißen die Mitmachaktionen des Vereins Sportregion Rhein-Neckar, und der VRN informiert zum Start seines 25-jährigen Jubiläums über Neuheiten, Aktivitäten und Gewinnspiele. Zu haben ist auch die neue VRN Ausflugsbroschüre „Aktiv – Wandern, Klettern und mehr“ mit vielen Tipps und Zielen, die bequem mit Bus & Bahn zu erreichen sind. Ebenfalls im Angebot: Individuelle Beratung und ein persönlicher Fahrplan. Der empfiehlt sich besonders nach den Kostproben an der Weintheke, die von Winzern und Gemeinden aus der Metropolregion angeboten werden.

Fahr mal hin: Die Region von ihrer schönsten Seite
Die Region bietet herrliche Ausflugsziele, und oft liegen diese „Schätze“ direkt vor der  Haustür. Die „Schatzkarte“ wird auf dem Maimarkt ausgerollt: Ranger aus dem Geo-Naturpark laden zum Raten mit Fühlkästen ein, „Zaubertainer“ Charlie Martin zeigt die junge Art der Magie. Geschichte wird lebendig mit den Siedlern vom Mittelalter-Park Adventon und 3.250 Jahren Bergsträßer Chronik. Szenen und Utensilien zeigen „Schule früher“, altes Handwerk wird beim Besenbinder vorgeführt. Schuhmuseum und ein mittelalterlicher Gästeführer mit Rüstung führen Besucher in alte Zeiten. Zum Schwetzinger Spargel gesellt sich Frisches aus dem Gemüsegarten Rhein-Pfalz-Kreis. Kräuter gibt es mit allen Sinnen zu genießen, Kinder dürfen Topfblumen basteln. Alpakas, Kaninchen und Farbmäuse werben für Bergtierpark und Wildpark, Schlangen, Echsen und Spinnen für den Wüstenzoo.

Sport, Spiel, Spannung!
Die Sportregion Rhein-Neckar lockt mit spannenden Schnupperkursen und Aktionen wie Schach für Alle, Radregion Bergstraße-Odenwald, Power Frauen in Bewegung, Sport und Kita, Basketball für Groß und Klein, SV Sandhausen-Quiz mit Ticketverlosung, 60. Inselcup Jubiläumsturnier, Wurfspiele, Mini-Tischtennisplatte, Biathlon mit gefahrlosem Laser-Schießen und Golf zum Ausprobieren.

Region verkehrstechnisch bestens vernetzt
Der Verkehrsverbund Rhein Neckar (VRN) bringt jährlich über 316 Millionen Fahrgäste an ihr Ziel – mit nur einem Ticket für Busse und Bahnen. Baden-Württemberg, Rheinland-Pfalz und Hessen, 24 Landkreise und kreisfreie Städte sowie 53 Verkehrsunternehmen – sie haben sich im VRN zusammengeschlossen und bilden eine Linienlänge von über 11.000 km mit 7.600 Haltestellen. Auf dem Maimarkt können sich die Besucher rund um das Bus- und Bahnfahren beraten lassen. Und: Mit dem VRN-Maimarkt-Ticket kommen Besucher auch sehr günstig und bequem mit Bus und Bahn direkt zum Maimarkt.

Die Rhein-Neckar-Verkehr GmbH (rnv) chauffiert nicht nur die Gäste zum Maimarkt. Ein täglich wechselndes Programm, Gewinnspiele und viele Infos laden Besucher dazu ein, den ÖPNV in Mannheim, Heidelberg und Ludwigshafen, an Wein- und Bergstraße neu kennen zu lernen. Weiterhin freuen sich die Mitarbeiter/innen auf Feedback von Kundenseite.

Eine schnelle Verbindung von Mannheim in die Hauptstadt hat die Rhein-Neckar-Air GmbH eingerichtet. Bis zu zwei Mal täglich fliegt die Gesellschaft vom City-Airport direkt nach Berlin und zurück. Kurze Wege, kostenfreies Parken und zügiges Check-in sparen Zeit und Geld.

Blutzucker- und Cholesterinwerte kontrollieren
Diabetes und hoher Cholesterinspiegel sind weiter auf dem Vormarsch. Auch Kinder sind davon betroffen. Die aktuellen Werte zu kennen, ist für Patienten oft lebenswichtig. Am Stand von Roche Diagnostics können sich die Besucher Gesundheits-Checks unterziehen. So werden hier täglich von 9 bis 17 Uhr der Blutzuckerwert und das Cholesterin gemessen. Alle, die hierbei mitmachen, unterstützen einen guten Zweck: Für jeden durchgeführten „Accu-Chek“-Blutzuckertest spendet Roche einen Euro an eine soziale Einrichtung. Informiert wird auch täglich von 10 bis 17 Uhr über Diabetes und Insulinpumpen-Therapie.

Das älteste deutsche Taxi
Die Geschichte der bezahlten Personenbeförderung begann mit Sänftenträgern. Die „Portechaisen“ des 17. Jahrhunderts in Paris und Berlin – die Vorboten der Taxen – wurden bald von eleganten Pferdekutschen verdrängt. 1882 wurde der „Taxameter“ zur Bemessung der Beförderungskosten über die Radumdrehungen eingeführt. So entstand der Begriff „Taxi“ für das ganze Fahrzeug. 1927 erteilten die Behörden die letzte Neukonzession für ein Taxigewerbe mit Pferdekutschen – das gleiche Jahr, in dem der beim Automuseum Dr. Carl Benz in Halle 35 gezeigte Mercedes Benz Typ 8/38 das Werkstor Richtung Dresden verließ. In der DDR verrichtete er seinen Dienst als „volkseigenes Taxi“. Nach über 20 Jahren in einer Stuttgarter Halle erreichte der Wagen im Oktober 2013 die Museumswerkstatt in Ladenburg. Die Substanz war gut, Gummiteile, Schläuche und Lack mussten ausgebessert, der 38 PS starke 6-Zylinder Motor komplett überholt werden. Heute steht das älteste Taxi Deutschlands wieder da, als wäre der letzte Fahrgast gerade ausgestiegen.

Strom zum „Anfassen“
Am Stand der Grosskraftwerk Mannheim AG (GKM) können sich die Besucher über das Unternehmen wie auch seine Zukunftsprojekte informieren. Zum Beispiel darüber, welche besondere Rolle das GKM als derzeit größter Energiestandort in Baden-Württemberg für die Versorgungssicherheit auch über die Region Mannheim hinaus einnimmt. Oder wie es das Mannheimer Kraftwerk schafft, mit der umweltschonenden Technologie der Kraft-Wärme-Kopplung bei dem 2015 in Betrieb gehenden Block 9 eine Brennstoffausnutzung von bis zu 70 Prozent zu erreichen. Darüber hinaus können die Besucher Strom an einem Exponat auch einmal „anfassen“. Eine Kinderecke mit verschiedenen Spielen rundet das Angebot ab.

Solarstrom vom eigenen Dach
In einer Energie-Lounge präsentiert MVV Energie als regionaler, zuverlässiger und umweltfreundlicher Energieversorger seine Produkte und Dienstleistungen. Interessierte können sich z.B. über Energieprodukte wie Natura Biogas oder Futura Ökostrom informieren. Am Touchscreen gibt es Informationen über die umweltfreundliche Fernwärme. Bereits heute sind rund 60 Prozent der Haushalte in Mannheim mit Fernwärme versorgt. Erstmals bietet MVV Energie mit Solar Strom den Kunden in Kooperation mit Greenergetic die Möglichkeit, mit einer Photovoltaikanlage selbst zum Stromerzeuger zu werden. Ebenfalls vor Ort sind die Energieberater der Klimaschutzagentur Mannheim. Sie informieren Hausbesitzer, Handwerker, kleine und mittelständische Firmen, Vereine und Familien. Zudem gibt es Infos über das Förderprogramm, das den Austausch alter Heizungspumpen gegen moderne Pumpen unterstützt. Mit dem Haus- und Wohnungsschutzbrief erweitert MVV Energie exklusiv für Kunden den Service rund um Versorgung und Sicherheit.

Sportliches Aushängeschild
Sechsfacher deutscher Eishockeymeister und zweifacher Pokalsieger – die Adler Mannheim sind das sportliche Aushängeschild der Metropolregion Rhein-Neckar. Am Maimarktstand können sich die Fans mit Merchandising-Artikeln eindecken. Als Highlights sind zudem Talkrunden mit Offiziellen der Adler sowie Autogrammstunden mit den Eishockey-Profis geplant. Und natürlich finden Interessierte hier alle Infos zum Dauerkartenverkauf der Adler-Spiele sowie zu diversen Show-Highlights und Konzerten in der SAP Arena.

Do you speak English?
„There isn’t … money in the bank.” – heißt es “some”, “any”, “no” oder “nowhere”? Am Maimarkt-Stand des Wall Street Institute kann man zur Orientierung einen kleinen Test mit acht Multiple-Choice-Fragen absolvieren und sich über Angebote im Allgemein-Englisch und Business-Englisch informieren.

Jugendstil-Kleinod Herschelbad: Die nächsten Schritte
Im Jahr 2020 feiert das Herschelbad sein 100-jähriges Bestehen. Der Förderverein des Jugendstilbades plant dazu eine Jubiläumsveranstaltung und möchte zu diesem Anlass auch ein Buch herausbringen. Denn hier ist der Ort, an dem viele Mannheimer schwimmen lernten. Inzwischen ist die Außenrenovierung des herrlichen Gebäudes fertig gestellt. Als nächster Schritt steht die Sanierung des Innenbereichs an.

Neues Freilicht-Programm
Die Geschichte des Vereins reicht zurück bis ins Jahr 1913, als der „Dramatische Club“ in Mannheim-Waldhof gegründet wurde. 1950 fand die erste Aufführung unter freiem Himmel statt: Die Freilichtbühne Mannheim war geboren. Seitdem finden im Sommer Aufführungen auf der großen Bühne statt, während im Herbst und im Frühjahr im Zimmertheater gespielt wird. Auf dem Maimarkt stellt die Freilichtbühne ihre neuen Sommerproduktionen vor. Kinder dürfen sich auf „Grimms Tischlein neu gedeckt“ freuen und Erwachsene auf „Sekretärinnen“.

Immobilien in der Region
Beratung zu Neubauprojekten, Vermietung, Verkauf, Wohnungseigentumsverwaltung von Wohnungen, Häusern und Grundstücken, Wohnen für jede Generation und verschiedene Ansprüche, ergänzt durch ein umfangreiches Dienstleistungsspektrum: Die GAG, größtes kommunales Immobilienunternehmen in Rheinland-Pfalz, und die GBG – Mannheimer Wohnungsbaugesellschaft mbH, Baden-Württembergs größtes kommunales Wohnbauunternehmen, informieren zum Leben in der Stadt.

Modedesign
Der Modedesigner-Beruf gehört für viele zu einem der Traumberufe unserer Zeit. Eine fundierte Ausbildung bildet in der Regel die tragfähige Basis für den Berufseinstieg und die Verwirklichung beruflicher Träume. Die Stuttgarter und Mannheimer Talentschmiede für Modedesigner von Brigitte Kehrer hat sich seit über 30 Jahren erfolgreich in der Modedesign-Ausbildung engagiert. Schüler/innen der Modeschule führen am Messestand vor, wie man modelliert und Entwürfe zeichnet.

Der Maimarkt Mannheim ist vom 26. April bis 6. Mai  täglich von 9 bis 18 Uhr geöffnet. Weitere Infos unter www.maimarkt.de

Pressemitteilungen auch zum Download.
Aktuelles Bildmaterial zum Download finden Sie hier...