Suchen & Finden  
 
 
 
 
 

PM 07 / 17.03.2017 Maimarkt Mannheim: Handwerk begeistert!

In zwei Hallen zeigt das Handwerk vom 29. April bis zum 9. Mai sein Können 

Frühstücksbrötchen genießen, Auto fahren, seine Wohnung modernisieren lassen und es sich auf Möbeln bequem machen: Dem Handwerk begegnet man im Alltag von früh bis spät. Mit 1 Million Betrieben und 5 Millionen Beschäftigten ist es die Wirtschaftsmacht von nebenan. Auf dem Maimarkt Mannheim präsentieren sich die Handwerkskammer Mannheim Rhein-Neckar-Odenwald sowie Azubis und Meister von 13 Innungen in den Hallen 27 und 28. Sie demonstrieren auf Deutschlands größter Regionalmesse ihr Können, informieren zum neuesten Stand der Technik und geben einen Ausblick auf die Zukunft ihrer Gewerke.

Die Dachdecker zeigen Solardächer und erläutern verschiedene Dämmstoffe. Am Steuer eines Fahrsimulators dürfen die Besucher beim Kfz-Handwerk Platz nehmen. Mit sportlichen Flitzern, den Longboards, sind die Schreiner am Start – der Holzcorpus kann jeweils noch mithilfe von Airbrush-Technik lackiert werden. Die Wasseradern der Sanitär-, Heizungs- und Klimatechnik, die Mepla-Rohre, können die Besucher am Stand der Innung zu Tablet-Ständern verarbeiten. Kein Cabrio ohne Verdeck: Sattler zeigen an einem Oldtimer, was es an einem Fahrzeug zu polstern und zu nähen gibt. „Bei uns kommt der Strom aus der Steckdose“ – und oft aus veralteten Leitungen: Über Sicherheit, E-Check und vieles mehr informiert die Innung für Elektro- und Informationstechnik. Bei den Metall-Innungen Mannheim, Heidelberg und Sinsheim dürfen die Besucher Obertürschließer einstellen und mit dem Laser Türschilder und Anhänger beschriften. „Kunst am Kopf“: Bei der Kinderfrisurenshow des Friseur- und Kosmetikhandwerks am 1. Mai um 14.30 Uhr im Handwerkergarten haben die Kleinen ihren großen Auftritt. Handwerk zu verkosten gibt es beim traditionellen Konditoreibetrieb und bei der Bäckerinnung: Dort erfährt man am 30. April, wie innovative Backwaren aus Urgetreide wie Dinkel, Emmer, Einkorn und Ur-Roggen schmecken.

Eine „lebende Baustelle“ ist der Handwerkermarkt: Hier gießen Stuckateur-Azubis das Mannheimer Wahrzeichen, den Wasserturm, als Miniatur. Junge Bauhandwerker fertigen Mauerwerke, Schalungen und Fliesenbeläge. Die Steinmetze arbeiteten Stück für Stück an einem gotischen Maßwerkfenster aus Sandstein.

Auch das ist Handwerk: Ein Designerfahrrad mit Holzrahmen, ein maßgeschneidertes mobiles Zuhause für die schönsten Tage und Wochen des Jahres und Motorräder, die es so nirgends zu kaufen gibt: Wer Individuelles will, braucht Fachleute, die ihr Können mit Kreativität und Leidenschaft verbinden. Erstmals zeigen in den Hallen des Handwerks drei innovative Existenzgründer ihre Produkte. Noch in der Anfangsphase sind der Fahrradbauer und der Spezialist für individualisierte Motorräder. Bereits auf dem Markt ist der Familienbetrieb, der „Bullis“ und andere Fahrzeuge in geräumige Camper verwandelt.

info:
Maimarkt Mannheim
29. April bis 9. Mai, täglich von 9 bis 18 Uhr


Aktuelles Bildmaterial zum Download finden Sie hier...