Suchen & Finden  
 
 
 

PM 06 / 15.03.2017 Maimarkt Mannheim: Abenteuer Alltag!

Von FairTrade bis Formel 1: Deutschlands größte Regionalmesse begeistert vom 29. April bis 9. Mai mit innovativen Sonderschauen – Wieder da: Publikumsliebling „Dialog im Dunkeln“

Was genau steckt hinter dem Begriff „Fairer Handel“? Was hat die Milch auf dem Frühstückstisch mit afrikanischen Bauern in Burkina Faso zu tun? Die Sonderschau „Eine-Welt-Halle. FairTrade“ in Halle 16 schaut hinter schöne Etiketten und cleveres Marketing und erläutert anschaulich, welchen Einfluss internationale Politik, Kultur und Gesellschaft auf viele Alltagsprodukte hat. Von Kaffee bis Schokolade, von Fast Fashion bis Kinderarbeit, von Klimawandel bis Ressourcengerechtigkeit – in elf Motto-Tagen informieren Organisationen und Einzelhändler aus der Region über internationale Hilfsprojekte und bieten Produkte aus fairem Handel zum Kauf an. Im Café gibt es fair gehandelte Leckereien wie Kaffee, Tee und Gebäck.

Spektakuläre Vorführungen und wertvolle Alltags-Tipps zu Themen wie Brandschutz, Erste Hilfe und Hausnotruf: Seit 10 Jahren zeigen Rettungsdienste und Feuerwehren der Region in der Maimarkt-Sonderschau „Unser Schulterschluss für Ihre Sicherheit“, was sie drauf haben. Spannung pur bietet das neue Highlight im Freigelände: In zwei riesigen Übersee-Containern trainiert die Feuerwehr für den Ernstfall! Zweimal täglich kämpfen sich die Profis durch den anspruchsvollen Übungs-Parcours – inklusive Hindernissen, Feuer und starker Rauchbildung. „Die Tricks der Abzocker“ stehen am Stand des Polizeipräsidiums Mannheim in Halle 25 im Fokus: Ob Enkel-Trick, Call-Center-Betrug oder falsche Polizeibeamte – die Kriminalpolizei informiert über die neuesten Kniffe der Betrüger und gibt Hinweise, wie man sich in der Familie schützen kann. Außerdem gibt es Expertenhinweise zu Einbruchschutz und Verkehrsprävention. Die Bundespolizei klärt über die Gefahren des Foto-Trends „Posieren im Gleis“ auf und erläutert, wie man Zivilcourage zeigt, ohne sich selbst in Gefahr zu bringen.

In neue Erlebniswelten eintauchen und anhand von Simulationen nachempfinden, welche Herausforderungen Menschen mit Handicap im Alltag meistern: Die Sonderschau „Inklusion: Gemeinsam stark sein – aktiv leben mit und ohne Beeinträchtigung“ ermöglicht beeindruckende Einblicke. Im Dialog im Dunkeln® begleiten blinde Guides Besuchergruppen durch einen Parcours mit vier Erlebnisbereichen: Wald, Stadt, Markt und Bistro. In völlig verdunkelten Räumen werden Tastsinn, Geruchssinn und Hören sensibilisiert. Auf der Kulturbühne stimmen Musiker auf das inklusive Weinheimer Kulturfestival „Inclusives 2017“ ein und im Inklusions-Auditorium informieren Ärzte in allgemeinverständlichen Vorträgen über moderne Diagnose- und Therapiemöglichkeiten.

Die Kurpfalz live on stage

Schmökern, gemeinsam Musik machen und Autoren und Institutionen aus der Region kennenlernen: In der KulturEcke in Halle 10 gibt es viel zu entdecken! Im Wechsel sind mehrere Initiativen zu Gast, zum Beispiel der neu gegründete Verein „Stimme der Straße“, der jungen Musikern eine Plattform bietet. Einen Grund zum Feiern hat der Verlag mit der wohl ältesten Tradition Deutschlands: Der Waldkirch Verlag feiert seinen 475. Geburtstag mit einer Sonderausstellung, die Bücher anno 1542 zeigt, unter anderem die „erste Mini-Bibel der Welt“. Bärbel und Arno Hettich präsentieren in ihrer Ausstellung „Das Alte Ägypten“ Bücher, Schriften und Kataloge, die diesen und vielen weiteren Geheimnissen auf die Spur gehen. Lesungen von Schriftstellern aus der Region und Kostproben aus aktuellen Produktionen kleiner und großer Veranstaltungshäuser gibt es im täglich wechselnden Programm auf der Kulturbühne zu sehen – zum Beispiel zeigt das Rhein Neckar Theater Ausschnitte aus „Monnem – doi Musical“, einer musikalischen Liebeserklärung an die Quadratestadt.

Mit ganz neuer Strecke gehen die Modulbaufreunde Ladenburg in Halle 26 an den Start: Im kurvenreichen Zick-Zack-Kurs sausen die Mini-Züge auf einer Gleislänge von 120 Metern durch Dörfer, Städte, Tunnel und über Brücken. Neu mit dabei sind 2017 ein idyllisches Weingut im Grünen und eine Auto-Werkstatt. Vom 29. April bis zum 1. Mai ist das Team von „Formel 1 in der Schule“ am Stand zu Gast. Für einen internationalen Wettbewerb haben die Schüler einen Miniatur-Formel-1-Rennwagen konstruiert. Nervenkitzel pur: Besucher können auf der 10 Meter langen Strecke gegeneinander Rennen fahren.

Buntes Stadtleben

Die Stadt Mannheim präsentiert sich im Freigelände unter anderem als Fairtrade Town, Geburtsstadt des Fahrrads und neue Heimat für Migranten. Die Jägervereinigung zeigt in Halle 41 ein grünes Wildtier-Diorama und greift im Dialog mit den Besuchern Themen auf wie Füchse in der Stadt und Wildschweine im Vorgarten. Unter der nachgebauten Kuppel des Deutschen Bundestages in Halle 25 werden Aufgaben und Arbeitsweise des Parlaments anschaulich erläutert. Die Evangelische Kirche feiert am Stand nebenan „500 Jahre Reformation“: In mittelalterlicher Atmosphäre kann man wie anno 1517 an einer – nun digitalen – Thesentür über theologische und soziale Themen debattieren und sich mit einer überdimensionalen Luther-Playmobil-Figur fotografieren lassen.

Dekorativ gestaltete Parkgrabfelder und blühende Schaugräber präsentiert die Genossenschaft Badischer Friedhofsgärtner in Halle 38. Das Bestattungswesen hat sich gewandelt: Das zeigt der Hauptfriedhof Mannheim, der seit 175 Jahren besteht und sein Jubiläumsprogramm vorstellt. Darüber hinaus gibt es Infos über Bestattungsvorsorge, Grabgestaltung und über die Arbeit der Steinmetze. Zum Nachdenken: Auf einer großen Tafel dürfen die Besucherinnen und Besucher Wünsche für ihre eigene Beerdigung festhalten.

Fast wie im Urlaub

Eine Welt voller exotischer Gerüche, Farben und Klänge: Wer durch das Afrikanische Dorf im Deutschen Fertighaus Center schlendert, entdeckt viel Neues und kann mit Händlern aus Kenia, Marokko, Ghana, Tunesien, Benin, Togo, Kamerun und dem Senegal ins Gespräch kommen. Orientalische Teegläser, Naturkosmetik aus Sheabutter, Gewürze, Kunsthandwerk, bunte Textilien und Körbe: An jeder Ecke finden sich kleine und große Kostbarkeiten. Erfrischung bieten der leckere Nanaminztee, Couscous, Gebäck und viele weitere Spezialitäten. Für Unterhaltung sorgen Bauchtänzerin Viktoria, die Band Sunucraft Rhythm und die Trommelgruppe M’Bonda Lokito, die mit ihren energiegeladenen Auftritten Straßenkindern im Kongo hilft. In der Sonderschau „Buongiorno Italia!“ in Halle 21 kommt beim Schauen, Shoppen und Genießen echte Urlaubsstimmung auf.

Stand: 15.03.2017 – Änderungen vorbehalten!

info:
Maimarkt Mannheim
29. April bis 9. Mai, täglich von 9 bis 18 Uhr 
 

Aktuelles Bildmaterial zum Download finden Sie hier...